Blog


News

Ich werde probieren euch so regelmässig wie möglich über die neusten Resultate informieren. Wettkämpfe, Trainingslager und sonstige speziellen Ereignisse werden hier mitgeteilt werden.


Monatliches Archiv: JUNI 2015


Jun 20
posted by nico on 20.06.15 10:36 as General


Am Donnerstag hatte ich die Gelegenheit bei meinem Ursprungsclub im Training vorbei zu schauen. Der Wassersport Club Kloten trainiert immer noch im Schluefweg. Seit fast Zehn Jahren hatte ich dieses Bad nicht mehr betreten. Es war ein sehr schöner Moment für mich, der viele gute Erinnerungen wieder hervor rief. MIr wurde plötzlich klar wie weit ich schon gekommen bin, und wo alles einmal begonnen hatte. Doch nebst dem Schwelgen in Nostalgie hatte ich auch viel Freude daran den Kids etwas weiterzugeben. Die Kids sind super motiviert und Coach Anica Bernasconi, die früher auch mit mir geschwommen ist, hat ganz offensichtlich gute Arbeit geleistet: Diese Kinder schwimmen richtig gut!




Jun 15
posted by nico on 15.06.15 13:48 as General


In Monaco fand dieses Wochenende die dritte und letzte Station des Mare Nostrum statt. Meine Wettkampfresultate lassen sich sehen, ich konnte mich in allen Rennen erneut steigern und ein sehr gutes Niveau erreichen. Ich bin überaus zufrieden mit diesen Resultaten, selbst ohne Verletzung bin ich noch nie so schnell geschwommen in diesem Zeitpunkt der Vorbereitung!
 
Über 50 Delfin schwamm ich im Vorlauf 25.1, ca. 0.7 (!!!) Sekunden schneller als noch in Barcelona, erreichte damit auch das Halbfinale wo ich allerdings mit 25.3 ausschied.
 
Über 200 Delfin schwamm ich bereits im Vorlauf gute 2:04.0 (in Barcelona noch 2:04.5) und schwamm dann im Finale ein noch deutlich mutigeres Rennen und rettete mich bereits nach 2:02.9 ins Ziel. Bei 150 war ich noch auf Kurs für eine 2.00... Doch dann wurde sehr schmerzhaft neutral
 
Ähnlich ging es über 100 Delfin, eine gute Vorlaufzeit von 54.4 bescherte mich mit dem etwas undankbaren 9. Rang. Immerhin konnte ich dann ...

ganzer Artikel



Jun 11
posted by nico on 11.06.15 22:25 as General


Am Zweiten Wettkampftag hier in Barcelona schwamm ich 100 Delfin. Ich fühlte mich relativ kurzem Einschwimmen ziemlich gut (erneut sehr stark besetztes Einschwimmebecken). Somit ging ich sehr zuversichtlich an den Start. Mein Ziel war klar: schneller schwimmen als noch zuvor in Canet und möglichst ohne Schulterbeschwerden. Mit 54.8 im Vorlauf schaffte ich es auf den 15. Rang und ergatterte mir damit sogar einen Platz im B-Finale vom Nachmittag. Ich bin sehr zufrieden mit dieser Zeit, selbst ohne Verletzung wäre dies noch eine sehr akzeptable Leistung in dieser Trainingsphase. Ausserdem konnte ich meine Schmerzen während des ganzen Rennens komplett ausblenden!
 
Am Nachmittag konnte ich die selbe Zeit noch einmal bestätigen und in der Rangliste sogar noch auf den 13. Schlussrang klimmen.
 
Morgen reisen wir in aller Herrgottsfrühe nach Monaco, wo am Samstag dann der letzte Abschnitt des Mare Nostrum beginnt.
 
grüsse aus Barcelona!
 




Jun 10
posted by nico on 10.06.15 14:39 as General


Heute Morgen ging der Wettkampf in Barcelona los. Für mich standen erneut die 50 und 200 Delfin auf dem Programm, in dieser Reihenfolge. Über 50 schwamm ich mit 25.6 fast exakt gleich schnell wie zuvor in Canet, obwohl sich das Rennen für mich viel besser anfühlte. Ich fühlte mich kraftvoller und war fast ein bisschen erstaunt als ich sah dass die Zeit nicht wirklich schneller war als in Canet. 
 
Danach hatte die Wettkampforganisation etwas Mühe, die Leine zwischen Bahn 6 und 7 löste sich und der Wettkampf verzögerte sich etwas. Somit hatte ich fast drei Stunden bevor ich über 200 antrat. Dies war eigentlich kein weiteres Problem, aber das Einschwimmbecken ist enorm klein und ist total überfüllt, sodass ich kein erneutes Einschwimmen machte. Bei sehr überfüllten Bahnen fühle ich mich immernoch etwas unsicher, falls ich im falschen Moment (das heisst, beim Delfinschwimmen in der Arm-Rückholphase) mit jemandem zusammenstosse würde mir dies ...

ganzer Artikel



Jun 9
posted by nico on 09.06.15 14:19 as General


Am Montag Mittag kamen wir in Barcelona an. Viel Zeit blieb nicht, wir bezogen die Zimmer, ruhten kurz aus und machten uns auf dem Weg ins Bad. Das Bad ist nur etwa zehn Gehminuten vom Hotel entfernt. Dort absolvierte ich dann ein Training, einige Teams waren bereits angekommen obwohl das Becken noch nicht für den Wettkampf eingerichtet war. Somit war der Platz etwas sparsam, aber das Bad ist ziemlich cool mit einem Schiebedach dass kurzerhand ein Hallenbad zu einem Freibad umfunktionieren kann.
 
Am Dienstag blieb mir dann etwas mehr Zeit. Ich absolvierte eine etwas längere Trainingseinheit am Morgen, und hatte danach lange Zeit bis das Zeite Training um etwa 6 Uhr stattfand. Somit entschied ich mich nachdem ich schon öfter in Barcelona war für Schwimmwettkämpfe, endlich einmal die Zeit zu nehmen und die Stadt anzuschauen. Mein Coach Dirk setzten uns dann kurzerhand in einen ultra touristischen Stadrundfahrts Bus der uns durch ...

ganzer Artikel